Geschichte, Fortschritt, Tradition

Seit mehr als 25 Jahren steht MILLER für technischen Fortschritt, Ingenieurskunst und Hochleistungswerkzeuge zum Bohren und Fräsen. Einen wesentlichen Meilenstein der Unternehmensgeschichte stellt die Eingliederung in die MAPAL Gruppe dar, die Kunden und Mitarbeitern Sicherheit und Stabilität einer weltweiten Unternehmensgruppe garantiert und für nachhaltige Investitionen sorgt. 

Im Lauf der Jahrzehnte haben wir uns so zu einem führenden Hersteller von Präzisionswerkzeugen und einem wichtigen Technologiepartner für namhafte Kunden aus Handel und Industrie entwickelt.

 

Chronologie

1991 MILLER wird als Produktionsbetrieb für Bohrwerkzeuge in Altenstadt gegründet. Auf einer Produktionsfläche von 200 qm stellen sechs Mitarbeiter erste Bohrwerkzeuge aus Vollhartmetall für Kunden aus dem Maschinenbau und der Automobilindustrie her.
1997 Ein umfangreicher Neubau erhöht die Produktionsfläche auf 2.200 qm und erweitert die Maschinenkapazitäten deutlich. Die Mitarbeiterzahl steigt auf 25.
2001 Die weiterhin hohe Nachfrage nach Präzisionswerkzeugen resultiert in einer erneuten Erweiterung. Die Produktionsfläche umfasst nun mehr als 5000 qm. Über 40 Mitarbeiter arbeiten in Produktion und Verwaltung.
2003 Eingliederung in die weltweit agierende MAPAL Gruppe. Als Kompetenzzentrum für Vollhartmetallwerkzeuge der MAPAL Gruppe ist MILLER weltweit für die Entwicklung und Fertigung dieses Produktbereichs verantwortlich. Daneben beliefert MILLER bestehende Kunden weiterhin.
2008 Der Ausbau der Produktionsfläche auf über 10.000 qm, die Neuordnung des internen Qualitätswesens und der Bau eines hochmodernen Logistikzentrums macht MILLER zu einer der modernsten Fabriken für Vollhartmetallwerkzeuge in Europa. Investitionen in modernste Fertigungstechnologien und die personelle Aufstockung auf über 220 Mitarbeiter heben die Leistungsfähigkeit und Innovationskraft von MILLER auf ein neues Niveau.
2011 Zusammen mit den MAPAL Kompetenzzentren BECK und WTE intensiviert MILLER die Betreuung nationaler und internationaler Handelspartner.
2014 Aufgrund kontinuierlichen Wachstums und der positiven Marktsituation werden erneut große Investitionen in Fertigungstechnik und Personal getätigt. MILLER beschäftigt über 440 hervorragend qualifizierte Mitarbeiter.
2016 Entwicklung und Ausbau eines weltweiten Nachschleifservices für Vollhartmetallwerkzeuge. Das 25-jährige Firmenjubiläum wird festlich gefeiert.
2017 Einweihung und Bezug eines neuen Verwaltungsgebäudes.
2018 Spatenstich für den Bau einer neuen Produktionshalle mit einer Größe von rund 5.000 qm. Mit Inbetriebnahme der neuen Halle im ersten Quartal 2020 beträgt die Produktionsfläche nun insgesamt 15.000 qm.

Nach oben